"Wenn man zurückschaut, merkt man erst, an was für einer tollen Schule man doch war!", so beschrieb eine ehemalige Nonnenwertherin am Samstag, dem 29. Juni 2019, ihre Eindrücke. Gemeinsam mit 22 ihrer ehemaligen Mitschülerinnen und Mitschüler war sie zu einem Besuch auf die Insel zurückgekehrt.

Große Wiedersehensfreude bedeutete das Treffen des Nonnenwerther Abschlussjahrgangs von 1999 - einerseits natürlich das Wiedersehen alter Schulfreundinnen und Schulfreunde, aber andererseits auch mit "ihrer" Insel und Schule. Da man sowieso eine Feier in Bad Honnef geplant hatte, nahm man Kontakt zum Ehemaligenbeauftragten der Schule, Sören Ahlhaus, sowie zu ihrer ehemaligen Lehrerin und heutigen Hausoberin des Franziskanerinnenklosters auf der Insel, Schwester Andrea, auf und sprach einen Besuchstermin ab.

Bei einer Führung durch das Gebäude wurden viele schöne Erinnerungen an die Schulzeit zu neuem Leben erweckt und so manche Anekdote erzählt. Auch die Lebenspartner und Kinder der Ehemaligen waren von Insel, Gebäude und pädagogischem Konzept beeindruckt.

Nach dem obligatorischen Foto vor der Pforte bedankten sich die Besucher für den warmherzigen Empfang - und wir bedanken uns von ganzem Herzen für eure enge Verbundenheit mit eurem "Heimathafen" Nonnenwerth! Ihr seid uns immer herzlich willkommen!